Guarana (Paullinia cupana) – wer hat diesen Namen nicht schon einmal gehört? Immer mehr Produkte des täglichen Gebrauchs werben mit dem Aufdruck „enthält Guarana“. Selbst Gummibärchen mit Guarana gibt es schon.

Aber was ist nun Guarana und was bewirkt es wirklich?

Guaranasamen [C.Bluesman - Fotolia.com]

Guaranasamen [C.Bluesman – Fotolia.com]

Guarana ist eine bis zu 10m hoch wachsende, immergrüne Pflanze, welche in Brasilien (Amazonasgebiet) beheimatet ist. Sie ist eine Lianenart, die den Seifenbaumgewächsen zugehörig ist. Die Früchte bergen den Guarana-Kern, aus dem das Guarana-Pulver gewonnen wird. Es handelt sich um ein natürliches Aufputschmittel, das in der Natur wächst, bei „normalem“ Verzehr gesund ist und frei von Zusatzstoffen ist. Guarana-Pulver ist braun, und erinnert entfernt an Kaffee.

Guarana – die schonende Alternative zu Kaffee

Die Grünpflanze mit den weißen Blüten und den roten Früchten mit bitter schmeckenden Kernen enthält einen sehr hohen Koffeinanteil (ca. 4-8%), stellt also eine praktische Alternative zu herkömmlichem Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Getränken mit geringerem Koffeingehalt dar. Anders als beim Kaffee wird das Koffein nur sehr langsam freigesetzt, die Wirkung hält also über eine langen Zeitraum von bis zu 6 Stunden an. Das lässt sich durch die Bindung des Koffeins an Gerbstoffe erklären, die erst abgebaut werden müssen, damit sich die Wirkung entfalten kann.

Zusätzlich enthält gemahlenes Guarana die Wirkstoffe Theobromin und Theophyllin. Diese werden gerne Energiedrinks zugesetzt, denn sie gelten als „Wachmacher“ und „Fitmacher“. Bei Bodybuildern sollen sie die Leistungsfähigkeit steigern. Will oder muss man lange Zeit wach bleiben, stehen einem große körperliche oder geistige Anstrengungen bevor, so eignet sich Guarana wunderbar als Unterstützer.

Guarana ist im Vergleich zu Kaffee etwas teuer, dafür wirkt es nicht direkt auf das Herz. Es wirkt also schonender, langsamer und langanhaltend. Außerdem ist es magenfreundlicher als Kaffee und kann gut gegen Kopfschmerzen eingesetzt werden. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass es sich um reines Guarana-Pulver ohne Zusatzstoffe handelt!

Auf Guarana-Basis gibt es neben dem Guarana-Pulver noch unzählige weitere Produkte wie Cremes, Getränke (Energy Drinks o.ä.) Sirup, Joghurt, Duschgel oder Shampoos. Die Arzneimittelhersteller sind mittlerweile auch auf „Guarana gekommen“ – Guarana-Brausetabletten sind der neuste Renner.

 —————————————————————————

Diese Angaben dienen rein informativen Zwecken.
Es besteht keinerlei Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
—————————————————————————